Das Infoportal

Informationen online suchen

15. Februar 2017
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

EEV AG Interessengemeinschaft nimmt Arbeit auf

würden. Hier geht es darum für die Anleger eine Situation zu schaffen, das diese einen großen Teil ihres Geldes zurückbekommen, wenn möglich sogar 100 % des einbezahlten Kapitals. Dafür, so Jürgen Peter Müller, wollen wir dann arbeiten.  Es haben in der Vergangenheit, vor allem die Berichte von Jens Heitmann von der HAZ, nicht gestimmt das das Kraftwerk nichts Wert ist. Weiterlesen →

6. Februar 2017
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Tritt Achim Watzke als Geschäftsführer des Chaoten Clubs Dortmund zurück?

Gerüchteweise hört man auch, das wenn ein paar Euro den Besitzer wechseln, der Einlasskontrolldienst bei Borussia Dortmund dann auch gerne einmal mehr als ein Auge zudrücken würde, wenn es das Mitbringen von Pyrotechnik und solchen Bannern geht. Sollten sich diese Gerüchte bestätigen, dann ist es Zeit das Achim Watzke seinen Stuhl frei macht für einen der den Traditionsverein Borussia Dortmund wieder in den Griff bekommt. Weiterlesen →

4. Februar 2017
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Das mit der Immobilie

immer noch der beste Weg für die eigene Altersvorsorge, und dabei ist es dann zunächst einmal völlig egal, ob man die Immobilie zur Eigennutzung erwirbt, oder aber Kapitalanlage zur Fremdvermietung. Entscheidend für den Erfolg einer Immobilie (deren Wertsteigerung) ist immer die Lage. Je besser die Lage, desto höher ist das Wertsteigerungspotential für den Besitzer der Immobilie. Weiterlesen →

4. Februar 2017
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Interessengemeinschaft Biomassekraftwerk Papenburg- wir waren die, die immer korrekt berichtet Haben

bekommen. 32 Millionen Euro liegen auf dem Konto des Insolvenzverwalters des Biomassekraftwerkes Papenburg, und der lebt damit wie die Made im Speck. Das will er wohl auch noch Jahre so fortführen, klar da fließt ja jeden Monat Kohle aufs ein Konto warum dann sich beeilen, dann könnten die Anleger ja wirklich noch Geld herausbekommen. Lieber Meins als Deins, sagt sich da natürlich der kluge Insolvenzverwalter. Mit uns nicht sagt Jürgen Peter Müller von der IG Biomassekraftwerk Papenburg, und das werden wir dem Herrn Insolvenzverwalter nun auch deutlich aufzeigen, wenn erforderlich auch in einer öffentlichen Auseinandersetzung. In der nächsten Woche werden wir dazu die uns bekannten Rechtsanwälte kontaktieren um diese mit ins Boot zu bekommen. Ist diesen Rechtsanwälten dann wirklich daran gelegen den Anlegern zu helfen, dann werden diese Rechtsanwälte sicherlich sich unserer Interessengemeinschaft anschließen. Wir sind keine IG die für einen Rechtsanwalt Mandate einsammeln will. Wir wollen aber auch parallel dazu die Verursacher des gesamten Skandals zur Verantwortung heranziehen und vor Gericht bringen. Die sollen und müssen ihren Beitrag zur finanziellen Entschädigung der EEV AG Anleger beitragen. Wir sehen hier auch den Hannoveraner Madsack Verlag in der Verantwortung der letztlich auch durch seine Berichterstattung wesentlich mit zum Vertrauensverlust der Anleger in die EEV AG beigetragen hatte. Auch hier gibt es durchaus den Gedanken den Verlag zu verklagen, denn man kann nachweisen das der verantwortliche Redakteur wusste das er sich auf von kriminellen erlangte Informationen gestützt hatte. Weiterlesen →

27. Januar 2017
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Martin Kristek Care Energy, Erste Oderfelder Beteiligungsgesellschaft, diebewertung.de, EGI Euro Grund Invest

natürlich viele Kunden, aber auch die Mitarbeiter seines Unternehmen, wie es dann mit dem Unternehmen Care Energy weitergeht, und ob es weitergeht. Bereits am Montag hat sich das Unternehmen positioniert und ganz klar gesagt das man weitermachen werde.

Weiterlesen →

wpid-QZnuCfov7t.jpg

23. Dezember 2016
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

AS UNTERNEHMENSGRUPPE – FERTIGSTELLUNG UND ÜBERGABE PROJEKT „AM GRÜNEN BOGEN“ – MEHRGENERATIONENHAUS

Die AS Unternehmensgruppe Berlin konnte aktuell wieder ein Sanierungsobjekt erfolgreich an seine Kunden übergeben. Es handelt sich um ein fünfgeschossige Mehrgenerationenhaus in der Annenstraße in Leipzig. Das Kulturdenkmal wurde um 1900 im Stil des Historismus errichtet und beeindruckt durch seine dementsprechend reichhaltig dekorierte Straßenfassade welche mit eleganten Stuckelementen verziert ist. Nur ca. 3 Kilometer östlich vom Leipziger Stadtzentrum gelegen, eröffnet das Mehrgenerationenhaus den Bewohnern nicht nur eine sehr gute Verkehrsanbindung, sondern auch den Zugang zu einer ruhigen Wohnlage mit einem ganz besonderen Wohnambiente. Der Charme des Gebäudes wurde weitgehend erhalten, gleichzeitig jedoch wurden eine insgesamt höhere Wohnqualität durch verschiedenste Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erreicht. Entstanden sind 17 familienfreundliche 2 – 4 Raumwohnungen zwischen 59 qm und 95 qm. „Es wurde dabei eine komplett denkmalgerechte Altbausanierung durchgeführt – den aktuellen Bestimmungen des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes wurde selbstverständlich Rechnung getragen. So entstand ein ganz besonderes Wohnumfeld, das durch seine Mikrolage ein hohes Potenzial an langfristiger Vermietbarkeit besitzt“, so Immobilienunternehmer und Geschäftsführer Andreas Schrobback.

Weiterlesen →

wpid-JPNh1Fm1b6.jpg

9. Dezember 2016
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

AS Unternehmensgruppe gibt Vertriebsstart eines weiteren Kulturdenkmals als Mehrgenerationenhaus bekannt

Die AS Unternehmensgruppe gibt aktuell den Vertriebsstart eines weiteren Sanierungsobjektes in Leipzig bekannt. Die Gruppe hat in der Vergangenheit schon verschiedene, vergleichbare Objekte erfolgreich am Markt platziert. Beim aktuellen Objekt handelt es sich um ein großes, sechsgeschossiges Mehrfamilienhaus, welches im Stil des Historismus errichtet wurde und über eine elegant dekorierte Straßenfassade mit Stuckelementen verfügt. Die umfassende Sanierung wird eine nachhaltige Nutzbarkeit bei gleichzeitig besonders reizvollem und modernem Wohnambiente sicherstellen. Neben der zu erreichenden Barrierefreiheit wird auch eine energieeffiziente Optimierung durchgeführt – trotzdem werden die ursprünglichen Elemente des Gebäudes belassen, um den Charme der Gründerzeit, den dieses Gebäude ausstrahlt, aufrechtzuerhalten. Es wird eine umfangreiche denkmalgerechte Altbausanierung durchgeführt, natürlich gemäß den aktuellen Bestimmungen des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes, welche das Gebäude im Nachgang als Mehrgenerationenhaus nutzbar machen. Zur Besonderheit zählen der senioren- und behindertengerechte Zugang zum Haus, der Personenaufzug, sowie bodengleiche Duschen und eine zusätzliche Rampe im Treppenhaus.

Weiterlesen →

25. November 2016
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Feuer unterm Dach des Unternehmens Sensus Vermögen aus Marktredwitz

So zumindest die Auskunft von Gerhard Schaller vom Unternehmen Sensus Vermögen aus Marktredwitz. Trotzdem ist das sicherlich für das Unternehmen Sensus Vermögen derzeit eine sehr belastete Situation, denn so lange die Ermittlungen laufen, steht immer so ein Verdacht im Raum. Erst wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, und eingestellt wurden gegen die handelnden Personen und das Unternehmen, erst dann kann man eigentlich wieder normal dem Tagesgeschäft nachgehen. Weiterlesen →

20. Oktober 2016
von Redakteur03
Kommentare deaktiviert

Fertigstellung & Übergabe von seniorengerechtem Kulturdenkmal mit Betreuung Mockauer Straße

Die AS Unternehmensgruppe Berlin hat aktuell wieder Wohnungen in einem Sanierungsobjekt erfolgreich an die neuen Eigentümer übergeben können. Es handelt sich um die viergeschossige Seniorenresidenz Parthenaue in der Mockauer Straße in Leipzig, welche im Stil des Klassizismus errichtet wurde und durch eine dementsprechend elegante Klinkerfassade mit zahlreichen Stuckelementen gekennzeichnet ist. Nur ca. 3 Kilometer nordöstlich vom Leipziger Stadtzentrum gelegen, eröffnet die Residenz den Bewohnern nicht nur eine sehr gute Verkehrsanbindung, sondern auch den Zugang zu einer ruhigen Wohnlage mit einem ganz besonderen Wohnambiente. Der Charme des Gebäudes wurde weitgehend erhalten, gleichzeitig jedoch wurden eine energetische Modernisierung und eine insgesamt höhere Wohnqualität durch verschiedenste Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen erreicht. „Es wurde dabei eine komplett denkmalgerechte Altbausanierung durchgeführt – den aktuellen Bestimmungen des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes wurde selbstverständlich Rechnung getragen. So entstand ein ganz besonderes Wohnumfeld, das durch seine Mikrolage ein hohes Potenzial an langfristiger Vermietbarkeit besitzt“, so Immobilienunternehmer und Geschäftsführer Andreas Schrobback.

Weiterlesen →